Wandergründe


Warum wandern? Was ist wandern?
Wann machen Sie / machst Du mit …?
Drei Fragen und hier die 12 Antworten:


Es gibt viele Gründe zu wandern, denn:

1. Wandern ist zeitgemäß, weil es einer Vielzahl von Bedürfnissen entgegenkommt, die aus der Hektik unserer Berufs-, Konsum- und Medienwelt heraus entstehen und nach Ausgleich drängen.

2. Wandern ist gesund, weil es lebensbedrohlichen Zivilisationskrankheiten durch Bewegungsmangel vorbeugt, indem es Herz, Kreislauf, Stoffwechsel und Atmung, Muskeln und Stützgerüst durch ausdauerndes Gehen nachhaltig stärkt.

3. Wandern ist ein optimaler Gesundheitssport, an dem man Spaß haben kann, um sich wohl zu fühlen und fit zu halten, denn der medizinische Wert bemisst sich nach der verbrauchten Energie. Dazu sei angemerkt, dass man beim schlichten Gehen pro Kilometer fast ebenso viel Energie verbraucht wie beim zügigen Laufen.

4. Wandern ist Naturerlebnis, weil es beim Betrachten einer schönen Landschaft den Puls- und Blutdruck senkt und das Gefühl von Entspannung fördert. Zudem eröffnet es unmittelbaren Zugang zur Natur, da es uns erlaubt, die Schönheiten der Natur direkt vor Ort zu genießen. Dabei können sich all unsere Sinne entfalten und wir unsere Umwelt dadurch besonders intensiv erleben.

5. Wandern ist Begegnung, weil man in einer Wandergemeinschaft Kontakt und Geborgenheit finden kann, weil man je nach Bedürfnis sich zurückziehen oder Kontakt suchen kann.

6. Wandern ist Bewegungsfreiheit, weil sich der Wanderer in Wald und Flur fast überall ohne Not und Gefährdung frei bewegen kann. Nirgendwo ist daher das Erlebnis der Freiheit größer als beim Wandern.

7. Wandern ist Abenteuer, weil es jedem Gelegenheit bietet, seine Fähigkeiten und Grenzen in körperlicher und seelischer Hinsicht zu erkunden.

8. Wandern ist sanft, weil es die davoneilende Zeit zurückbringt, dem Körper eine geruhsame Entfaltung seine Fähigkeiten erlaubt und zu einer inneren Ruhe führt, die uns als Inbegriff von Muße in ganz besonderer Weise eindringliche Erlebnisse öffnet.

9. Wandern ist Vielfalt, weil es die körperliche Fitness pflegt, weil man eine aufgeschlossene Geselligkeit genießt oder sich kulturelle Sehenswürdigkeiten erschließt. Unser Körper wird schonend gefordert und die Psyche sanft geöffnet. Der Umgang mit der Natur ist ebenso verständnisvoll wie das Gespräch mit den Mitwanderern.

10. Wandern ist eine Botschaft an alle, die sich wieder mehr den natürlichen Lebensformen zuwenden und zugleich für die Herausforderung der Gegenwart rüsten wollen.

11. Wandern ist das eindruckvollste Beispiel für einen „Sanften Tourismus“, der fernab von riesigen Besucherströmen stattfindet, wodurch man alle vorgenannten Vorzüge vollen Herzens genießen kann.

12. Wandern heißt, sich heimisch fühlen, weil man sich dadurch die regionalen Besonderheiten in eindringlicher Weise erschließen kann, wenn man bereit ist, sich mit seiner heimischen Landschaft zu identifizieren


Bleibt am Ende die Frage: Wann kommen Sie / kommst Du mit?

Denn:
Wenn die Freude am Wandern, die Freude an der Natur, die Freude an der Begegnung und Bewegung neben einem gewissen Abenteuer und neben einer sportlichen, gesundheitsfördernden Betätigung keine Fremdwörter und kein Hindernis  für Sie/Dich sind, gibt es eigentlich keinen plausiblen Grund, daheim zu bleiben.

Ich hoffe und wünsche, dass ich mit dieser Darstellung einiges bewirken kann:
Nur "aufraffen“ müssen Sie / musst Du Dich schon selbst.

Ich versichere Ihnen/Dir, dass Sie/Du bei uns jederzeit herzlich willkommen sind/bist.
Nicht nur ich freue mich auf Sie/Dich. Also tschüss bis bald - das sagt Ihnen/Dir im Namen der Wandergruppe herzlich
Burkhard Nordmann

Quelle Rundschreiben "Unsere Sektion" Osnabrück

Das Wanderwart-Team schließt sich den Worten von Herrn Burkhard Nordmann voll und ganz an: Kommen Sie / kommst Du zur nächsten Wanderung in unserer Sektion Hameln das nächste Mal gleich mit?


Deutscher Alpenverein
Flegesser Str. 23
31848 Bad Münder

Telefon  05042 - 959215
info@dav-hameln.de


sponsored by